StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Imber Cinis

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Alra



Anzahl der Beiträge : 61

BeitragThema: Re: Imber Cinis   Mi Nov 29, 2017 11:50 pm

"Es ist seltsam, ja. Aber es gibt niemanden mehr, den man fragen könnte, um das Geheimnis zu lüften. Die Golddrachenzwillinge, die das Drachenheer führten, sind seit einer Weile tot - und es gibt keine Drachen mehr, die diese Schlacht miterlebt haben. Außer..." Tarinax lacht kurz auf und schüttelt dann deutlich den Kopf. "Nein, ich bin nicht dumm genug, ihn zu fragen. Schließlich bin ich selbst ein Elf, nicht?", meint er dann mit einem Glucksen und greift nach seiner Pfeife.
Anstatt sie sich neu zu stopfen, dreht er sie kurz zwischen Daumen und Zeigefinger seiner rechten Hand, bevor er sie verschwinden lässt. Er macht sich nicht einmal die Mühe, sie irgendwo zu verstauen - eben ein Magier durch und durch. Dieser Magier hebt allerdings die Augenbrauen leicht an, sobald Akira weiterspricht. Sein Volk? Da ist ein weiterer ihrer Denkfehler. Er muss ihr aber verzeihen, weil sie es nicht besser wissen kann.
"Ich stamme ursprünglich nicht von hier, deshalb sind die Elfen nicht mein Volk. Davon abgesehen war ich bis vor wenigen Jahren äußerst beschäftigt und hatte keine Zeit, mich um rätselhafte Geschichten zu kümmern, die nicht akut damit zu tun haben, dass die Welt untergeht." Tarinax spricht mit einer leicht spöttischen Stimme, der man anmuten könnte, dass er zum Scherzen aufgelegt ist - wenn seine Iriden nicht kühl wirken würden. Oder ist er einfach nur erschöpft, weil ihm das Kraut zugesetzt hat?
Durch sein Aufstehen und der Tatsache, dass sein Haar kurz sein Gesicht verbirgt, gewinnt er aber genug Zeit, um seine Miene wieder völlig freundlich-neutral werden zu lassen. So, wie es bei ihm üblich ist. Mit überraschend flinken Fingern zieht er den Kräuterbeutel von der Tischplatte und schiebt ihn unter seine Robe, die er prompt etwas abklopft, um verirrte Asche loszuwerden. "Ich würde sagen, dass wir zurück ins Rathaus gehen. Soll ich dort nach meiner Heilerin fragen, damit Sie Euer Mal einmal ansehen kann? Nicht, dass ich etas übersehen habe...", fragt er schließlich nüchtern, hält aber noch einen Moment inne, bevor er nuschelnd hinzufügt: "..verzeiht, dass ich so heftig zugeschlagen habe. Ich kenne meine eigene Kraft noch nicht."
Dann setzt er den ersten Schritt von dem Kräuterladen weg, zurück in Richtung des Regierungsviertels.

____________________________________
Damnata, invisus, ubique, ab omnibus, ad infinitum.
Nach oben Nach unten
Umbra

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 13357
Ort : Mal hier mal dort

BeitragThema: Re: Imber Cinis   Mo Dez 25, 2017 2:08 pm

Akira hatte im Gefühl, dass Tarinax mit seinen Worten mehr andeutete, als das worüber er sprechen möchte. Eigentlich wollte sie ihn bereits wie einen Wasserfall mit Fragen überschütten, wo doch einiges seiner Bruchstücke nach interessanten und langatmigen Geschichten klingen konnte. Und beim Erbauer, ihre Neugierde fand einfach kein Ende! Der letzte Satz jedoch ließ den Elfen heil aus der Nummer heraus kommen. Er machte sich Gedanken. Zu viele, wie Akira empfand, so ein kurzer Ausfall machte ihr nichts. Drachen hatten bereits schlimmeres erlebt und seelische Tritte in die Magengrube beschäftigten sie mehr, wie der lästige Umstand erschöpft mit angeknaxter Rippe herumzuturnen. Irgendwie, diese leise Botschaft zeugte davon, dass es ihm gleichermaßen unangenehm war und er erst etwas Zeit für sich brauchte um dieses Ereignis zu verarbeiten. Wahrscheinlich war das wirklich der Grund, warum er sich hier her zurück gezogen hatte. Und wo dieser Umstand für sie irgendwie.. schon beinahe niedlich und menschlich war, hegte sie Verständnis für seine flüchtige Art.
"Ich möchte eure Heil- und Magiefertigkeiten nicht schlechter darstellen als sie sind, so... in dieser Position wo ihr euch befindet. Aber wenn ihr es selbst vorschlagt bin ich dem nicht abgeneigt.", willigte sie dann ein und stützte sich, diesmal schon weniger ächzend wieder auf ihren Stab und folgte dem alten Elfen. Er würde ihr noch früh genug Rede und Antwort stehen können, oder bei abendlichen Malzeiten in der Wildnis Geschichten seiner Abenteuer berichten können. Da könne sie ihm jetzt gerade zumindest die Zeit geben, sich mit ... dieser neuen Situation alleine zu befassen. Schon komisch, ein Elf der es zu einem Gott geschafft hat und mit solchen Lapalien so zu kämpfen hatte. Daran merkte man, dass er seine Position wahrlich noch nicht lange inne hatte und mit den jüngsten Ereignissen wohl nicht gerechnet hatte. Und ein weiteres Mal wunderte sich Akira über sich selbst, denn sie hatte eine Ruhe weg, die sie beinahe beängstigte und nicht das erste Mal in eigene Überlegungen stürzte. Es hatte wahrlich den Anschein, als hätte sie selbst vor nichts mehr Angst, als könne sie nichts mehr erschrecken und alles seinen Sinn hatte. Sie akzeptierte nur noch, hinterfragte die Dinge und wollte Zusammenhänge verstehen. Unabhängig davon, was letztlich mit ihr passierte. Deswegen beunruhigte sie wohl der Gedanke auch nicht, sich eventuell bald mit Kreaturen messen zu müssen, die sie nicht kannte und vermutlich nicht einmal bekämpfen konnte in ihrem noch ungeübten Zustand.
Bei all den Gedanken achtete sie schon gar nicht mehr auf den Weg. Sie hatte Tarinax zügig aus den Augen verloren und einen anderen Weg eingeschlagen, der weniger belaufen war. Und sie bemerkte auch nicht, dass sie dem eigentlichen Ziel nicht folgte, so hatten ihre eigenen Gedanken sie fest im Griff.

____________________________________
Time waits for no one.
Nach oben Nach unten
Alra



Anzahl der Beiträge : 61

BeitragThema: Re: Imber Cinis   Mo Jan 01, 2018 9:36 pm

"Lasst es mich so sagen: Ich würde mich deutlich wohler fühlen, wenn mir ein Heiler Gewissheit gibt. Nicht, dass ein langer Ausritt für eine Verschlimmerung sorgt...", setzt Tarinax hinzu, laut genug, um noch verstanden zu werden, obwohl er sich entfernt.
Der neue Gott geht zwar langsam, weil seine Begleitung verletzt ist, aber achtet nicht sonderlich auf sie. Da sie sich nicht in seiner Stadt auskennt, kann er für gewöhnlich davon ausgehen, dass sie ihm auf leisen Sohlen folgt, während er sich einen Weg durch die heimkehrenden Bewohner bahnt. Es sind ein paar Stunden vergangen, seitdem er seine Besorgungen für die anstehende Reise gemacht hat, und manche Stände schließen bereits. Der Markttag endet, und es wird Zeit, dass das Volk zu den Familien zurückkehrt. Da Tarinax erwarten kann, dass ihm Platz gemacht wird, schlendert er einfach auf direktestem Wege zum Rathaus zurück, die Hände im Rücken verschränkt und aufkeimende Gespräche mit einem sachten Kopfschütteln ablehnend.
Er hat schon genug Dinge, um die er sich sorgen muss. Allen voran das Nebeltribunal. Aber auch die bevorstehende Reise. Warum macht er es sich nicht einfach und erschafft ein Portal, welches ihn nach Duriat führt? Ganz einfach. Der Schöpfer hat mit seiner ureigensten Magie dafür gesorgt, dass keine Portale geöffnet werden können, die auf diesen Kontinent führen. Der Rückweg hingegen ist so möglich.
Außerdem ist es die passende Gelegenheit, Akira in Darka herumzuführen und ihr zu zeigen,wo sie lebt. Seine Stadt ist schließlich weder das Zentrum, noch das Ausmaß dieser Welt, und es gibt viel zu erleben... Und verdammt, er steckt seit Ewigkeiten in Imber Cinis fest. Er begrüßt jede Ausrede, um reisen zu können!
Nach einer ganzen Weile bleibt er schließlich vor dem Rathaus stehen und wendet sich um. "Akira, die Räumlichkeiten meiner Heilerin befinden sich im rechten Flügel, erster S-" Er hält inne, als seine halbe Drehung vollendet ist und niemand dort steht. Seine Lippen pressen sich zu einer dünnen Linie zusammen. Wie, beim Schöpfer, hat sie es fertig gebracht, sich zu verlaufen?
Ein Ärgernis ist es wohl, aber keines, was sich nicht lösen könnte. Er nutzt einfach seine magischen Sinne, um sie zu orten - nicht sehr schwer, weil ihr Geist einen Geschmack von ihm selbst besitzt - und ihr den Weg zu weisen. Eine hübsche, sprechende Illusion dürfte genügen, nicht?

____________________________________
Damnata, invisus, ubique, ab omnibus, ad infinitum.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Imber Cinis   

Nach oben Nach unten
 
Imber Cinis
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Der Zentralkontinent-
Gehe zu: